Reishi Pilz – Wirkung, Anwendung und Studien

Reishi Pilz ist ein altbewährtes Stärkungsmittel mit erstaunlichen Vorteilen für die Gesundheit. Der Reishi Pilz wird in Form von Reishi Extrakt (Tee) und Reishi Pulver seit Jahrtausenden in China zur Vorbeugung und Heilung unzähliger Krankheiten genutzt.

Reishi Pilz
Roter Reishi Pilz war das Nr. 1 Heilmittel der alten chinesischen Medizin.

In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die Heilwirkungen des Reishi Pilzes, wie er eingesetzt wird und was Sie bei der Anwendung unbedingt beachten müssen.

Reishi Pilz Entdeckung

Der legendäre Ahnherr des chinesischen Volkes, Xuanyuan Huangdi, entdeckte die Gesundheitsvorteile des Reishi Pilzes. Bekannt als der „gelbe Kaiser“, war er der erste mythische Kaiser Chinas.

Nach der Legende begann seine Regentschaft im Jahre 2696 v. Chr. also vor mehr als 4500 Jahren. Er gilt als der erste Anwender der chinesischen Medizin (TCM) und war vielleicht der erste anerkannte Arzt in der Geschichte. 

Reishi Pilz in der Medizin Chinas

Der gegenwärtige weit verbreitete Gebrauch des Namens „Reishi“ ist eigentlich die japanische Wiedergabe der ursprünglichen chinesischen Bezeichnung Ling Zhi

Abgesehen davon haben Koreaner, Vietnamesen und Japaner viele andere Namen für den Reishi Pilz, die alle zeigen, wie weit dieser Vitalpilz überall in Ostasien bekannt ist. Er genießt eine Ausnahmestellung bei Anwendern der traditionellen Medizin.

Der Namen Ling Zhi bedeutet göttlich oder Wunder. Er wird traditionell als Medizin der Götter, Pilz der spirituellen Potenz und vielen anderen hochpreisenden Namen bedacht. Seit vielen Jahrhunderten ist der Reishi Pilz das Symbol der Göttlichkeit, Langlebigkeit und Glücks in China.

In Deutschland wächst mit dem als „Glänzender Lackporling“ bezeichneten Pilz, ein naher Verwandter des roten Reishi Pilzes.

Reishi Pilz und Wissenschaft

Reishi Pilz am BaumIn den letzten 50 Jahren konnte die moderne Wissenschaft viele alte Aussagen über die gesundheitlichen Vorteile des Reishi Pilzes durch Studien überprüfen.

Die Wissenschaft untersuchte die alten Überlieferungen zu diesem wohl bekanntesten Heilpilz unter Laborbedingungen. 

Durch moderne Erforschung trat das breites Spektrum an gesundheitlichen Vorteilen des Reishi Pilzes noch deutlicher hervor als zuvor. Noch wichtiger ist, dass sogar einige seine bisher unbekannten positiven Wirkungen durch wissenschaftliche Forschungen entdeckt wurden.

Eine dieser neu erkannten Qualitäten ist die adaptogene Wirkung vom Reishi Pilz. Adaptogene helfen bei der Bewältigung moderner Beschwerden wie Depressionen, Stress und Angst.

Erst vor kurzem wurde entdeckt, dass der Reishi Pilz auch eine große Hilfe bei psychologischen Problemen sein kann.

Die moderne Forschung hat nicht nur die alten Vorteile vom Reishi Pilz bestätigt, sondern auch seine verborgenen Vorteile ans Licht geholt.

In modernen Untersuchungen konnten die Wirkungen vieler traditioneller Heilpflanzen nicht bestätigt werden. Beim Reishi Pilz wurden jedoch praktische alle überlieferten Gesundheitsvorteile belegt und es werden noch immer neue gefunden.

Das ist der Grund, warum der Reishi Pilz in letzter Zeit so viel an Bedeutung und Ansehen in der westlichen Welt gewonnen hat. Er gilt heute als eines der wertvollsten Naturheilmittel. 

Reishi Pilz und die holistische Medizin

Körper, Geist und Seele

Die ganzheitliche, chinesische Medizin versucht die Patienten dahin zurückzubringen, wo sie ihre Reise begonnen haben: zu einem natürlichen Zustand der Gesundheit.

Der Reishi Pilz ist jedoch mittlerweile auch in der Wissenschaft hoch angesehen. Er hat sich in Studien als potentes Mittel gegen viele bekannte Beschwerden, wie Diabetes, Krebs und Herzkrankheiten erwiesen.

Die Wissenschaft kann seine positiven Wirkungen nicht mehr bestreiten. Zu viele Forschungsergebnisse zeigen eindeutig, wie sehr der Reishi Pilz die menschliche Gesundheit fördert.

Darüber hinaus arbeitet Reishi sowohl auf körperlicher als auch auf geistiger Ebene.

Welche Art von Pilz ist Reishi?

roter Reishi PilzEs gibt eine ganze Reihe von Reishi Arten. Reishi ist der Familienname für eine Gruppe von verwandten Pilzen.

Diese verschiedenen Pilzarten sind sich so ähnlich in der Erscheinung, dass nur Experten die Unterschiede erkennen können. Sie fallen alle unter die Gattung Ganoderma.

Eine Reishi Art, Ganoderma tsugae, wächst im östlichen Nordamerika. 

Ganoderma tsugae gedeiht bevorzugt auf dem Schierlingsbaum. In der TCM wird Ganoderma lucidum genutzt. In Europa wächst der glänzende Lackporling. 

Die verschiedenen Reishi Pilz Arten sehen sich sehr ähnlich. Auch in den biologischen Eigenschaften gibt es viele Gemeinsamkeiten. Dennoch wird der rote Reishi Pilz (Ganoderma lucidum) am höchsten geschätzt.

Die Debatte darüber, welche Art, die beste sei, ist noch in vollem Gange. Obwohl es keinen Konsens gibt, bevorzugen viele Menschen den in China und Japan gewachsenen Reishi Pilz.

Vor dem Kauf von Reishi Pilzen sollten Sie fragen, welche Ganoderma-Arten verkauft werden. Viele Verkäufer verkaufen minderwertige Reishi Produkte.

Der rote Reishi Pilz (Ganoderma lucidum) wird zweifellos am höchsten geschätzt. Wenn Menschen über den Reishi sprechen, dann meinen sie normalerweise den roten Reishi Pilz. Dieser wird auch bei wissenschaftlichen Studien am meisten verwendet.

Wissenschaftler werden benötigt, um zu sehen, welche Arten für den menschlichen Verzehr am besten sind, um das endgültige Urteil zu verabschieden. Es gibt erhebliche Preisunterschiede zwischen ihnen.

Reishi Pilz Inhaltsstoffe

Der Reishi Pilz besitzt mehrere hunderte Bestandteile, von denen die beiden wichtigsten Vitalstoff-Gruppen seine Triterpene und Polysaccharide sind.

Der Heilpilz weist weitere Inhaltsstoffe auf wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Ballaststoffe, essenzielle Aminosäuren und sekundäre Inhaltsstoffe. Erst das volle Spektrum seiner Vitalstoffe sorgen für die gesundheitsfördernde Wirkung.

Je größer und älter der Reishi Pilz ist, desto höher ist seine Konzentration an wertvollen Inhaltsstoffen. 

Triterpene im Reishi

Triterpene wirken stark entzündungshemmend, beruhigend und antibakteriell. Ebenfalls verhindern sie den Befall durch Mikroorganismen. Im Reishi Pilz gibt es mehr als hundert aktive Triterpene, die sich vielfältig auf die Gesundheit auswirken.

Triterpene sind es die dem Reishi Pilz seinen extrem bitteren Geschmack geben. Der Vitalpilz verwendet diese Substanzen als Abwehr gegen Fraßfeinde.

Die Triterpene geben dem Reishi Pilz seine unglaubliche Potenz. Sie sind einer der Ursachen, warum er als Heilmittel für verschiedene Arten von Krankheiten angeboten wird. Von bösartigen Tumoren über Schlafprobleme, Diabetes und Entzündungen bis hin zu Angststörungen. 

Polysacharide im Reishi Pilz

Polysaccharide haben antivirale, antibakterielle, krebshemmende Wirkungen. Von ihnen enthält der Reishi mehr als einhundert unterschiedliche Verbindungen. Diese haben eine stabilisierende Wirkung auf das Immunsystem und helfen Infekte abzuwehren.

Beta-Glucane im Reishi Pilz

Zu den Polysachriden gehören die Beta-Glucane. Zwar sind Beta-Glucane auch in anderen medizinischen Pilzarten vorhanden, jedoch besitzt der Reishi eine sehr hohe Konzentration dieses wichtigen Vitalstoffs.

Beta-Glucane sind bekannt dafür, dass sie hohe Cholesterinwerte senken. Durch die Verminderung zu hoher Cholesterinwerte garantieren sie gesündere Herz- und Blutgefäße. Der gesundheitliche Nutzen von Beta-Glucanen wurden erst im späten 20. Jahrhundert entdeckt.

Wenn Beta-Glucane regelmäßig eingenommen werden, vermindern sie stark gesättigte Fette im Körper. Beta-Glucane verbessern die Funktionen des Immunsystems und beugen Krebserkankungen vor.

Der Reishi gehört zu den am besten erforschten Pilzen der Welt. Er ist in der traditionellen Medizin sowie in der Schulmedizin Chinas und Japans ein beliebtes Heilmittel. Dennoch ist die Wirkung des Reishi Pilzes  nicht nur auf die Triterpene und Polysaccharide zurückzuführen.

Die Vielzahl seiner positiv wirkenden Inhaltsstoffe macht ihn zu einem der wirkungsvollsten natürlichen Heilmitteln der Welt.

Reishi Pilz – Vitamine und Spurenelemente 

  • Germanium
  • Vanadium
  • Mangan
  • Magnesium
  • Kalium
  • Kalzium
  • Eisen
  • Kupfer
  • Zink
  • Chrom
  • Selen
  • Bor
  • Vitamin C
  • Vitamin B Komplex

Reishi Pilz ist entzündungshemmend

Die entzündungshemmende Wirkung von Reishi, ist auf den hohen Gehalt der enthaltenen Triterpene zurückzuführen. Diese haben ähnliche Eigenschaften wie das Kortison und wirken der Histaminausschüttung entgegen, was sich positiv auf die Entzündungen im Metabolismus auswirkt. Jedoch gibt es bei der Anwendung von Reishi im Gegensatz zum Kortison keine Nebenwirkungen.

Histamine sind im Körper für Juckreiz, Rötungen und Schwellungen verantwortlich. Solche Entzündungen führen zu schweren Problemen im Körper. Krebs, Alzheimer und Herzinfarkte können durch Entzündungen ausgelöst werden.

Der Reishi Pilz unterstützt mit seinen Inhaltsstoffen die dauerhafte Gesundheit des Körpers. Zudem gibt er geschwächten Menschen neue Kraft.

Reishi Pilz ist antiallergisch

Ein weiterer Wirkungsbereich vom Reishi Pilz, ist seine antiallergische Wirkung. Auch hier wirken sich seine Inhaltsstoffe positiv auf das entzündete Gewebe und die Schleimhäute aus.

Bei der Behandlung von Neurodermitis berichteten Patienten von positiven Ergebnissen durch die Einnahme des Reishi Pilzes. Seine Inhaltsstoffe verbessern das Hautbild und vermindern den Juckreiz.

Durch seine positiven Effekte auf die Gesundheit der Leber, ist der Reishi Pilz bei allen Formen von Hautkrankheiten wirksam. Seine blutreinigenden und entgiftenden Eigenschaften helfen den Körper von Schlacken zu befreien. 

Weniger Toxine im Körper sind der beste Schutz vor Entzündungen und verhelfen zu einer gesunden Haut. Dieser Effekt kommt auch Menschen die unter Gelenkerkrankungen wie Arthrose und Arthritis leiden zugute.

Reishi regeneriert einen gesunden Leberstoffwechsel, was zu verbesserten Blutfettwerten führt. Ebenfalls wirkt sich diese Eigenschaft des Reishi positiv auf eine chronischen Hepatitis aus.

Reishi Pilz und Lungen

Besondere Eigenschaften entfalten die Inhaltsstoffe des Reishi Pilzes in der Lunge. Hier hilft er bei chronischen Atemwegserkrankungen, wie Bronchitis, jedoch auch bei Asthma, Atemnot oder Husten. Ermöglicht wird dies durch die verbesserte Sauerstoffsättigung des Blutes.

Damit gelangt mehr Sauerstoff in den Kreislauf, was eine außerordentliche Wirkung bei diesen Krankheitsbildern zeigt. Sportler sind Nutznießer dieser positiven Eigenschaft. Der Reishi Pilz sorgt für einen höheren Sauerstoffgehalt im Körper, was die Athleten leistungsfähiger macht.

Reishi Pilz stärkt das Herz 

Die verbesserte Sauerstoffaufnahme hat nicht nur eine positive Wirkung auf die Lunge, sondern wirkt sich zudem auf die Herzaktivität aus. Das Herz und damit der Herzmuskel haben eine höhere Sauerstoffversorgung, was Herzrhythmusstörungen, verengten Herzkranzgefäßen und schwankendem Blutdruck entgegenwirkt.

Mit seiner blutdrucksenkenden Eigenschaft wirkt der Reishi Pilz ebenfalls der Thrombozytenaggregation entgegen. Über das Immunsystem unterstützt er dann entsprechend die Selbstheilungskräfte des eigenen Körpers.

Reishi Pilz stärkt die Nerven

Neben dem positiven Einfluss, den der Reishi auf den Körper hat, verbessert er ebenfalls neurologische Leiden. Dazu zählen Schlaflosigkeit und innere Unruhe sowie die allgemeine Nervenschwäche.

Selbst bei oxidativem Stress mindert der Reishi Pilz durch das Aktivieren der Superoxiddismutase die Auswirkungen. Damit beruhigt dieser den Geist und hilft, den eigenen Mittelpunkt zu finden.

Bei Schlafstörungen kann ein einfacher Reishi Tee Linderung bringen. Dieser wirkt sich bereits als Aufguss positiv aus, wirkt nicht narkotisch und macht auch nicht abhängig. Für die Zubereitung ist lediglich ein Teelöffel des Reishi Pulvers nötig:

Ein Teelöffel Reishi Pulver mit kochendem Wasser übergießen und für 15 Minuten in einem zugedeckten Gefäß ziehen lassen. Anschließend lässt man den Tee durch ein Sieb laufen.

Reishi Pilz gegen Krebs

Verschiedene wissenschaftliche Studien konnten nachweisen, dass der Reishi Pilz bei unterschiedlichen Krebserkrankungen hilft. So behindert er beispielsweise Prostata-Krebszellen beim Wachstum, hemmt das Gewebewachstum bei unterschiedlichen Tumoren und stärkt das Immunsystem.

In Japan ist der Reishi Pilz schon länger begleitend zu einer Krebstherapie im Einsatz. Ebenfalls verbessert er das Allgemeinbefinden von Patienten, die sich einer Strahlen- und Chemotherapie unterziehen. Diese schlafen besser, haben weniger Schmerzen und mehr Appetit.

Fast ein Viertel aller Krebserkrankungen ist durch Entzündungen ausgelöst. Der Reishi Pilz beugt der Entwicklung von Krebs vor, da er entzündungshemmend wirkt.

Reishi Pilz Wirkung

Der Reishi Pilz hat vielfältige Wirkungen auf den menschlichen Organismus. Er stimuliert das Immunsystem und verbessert die Funktionen von Herz und Nieren.

Reishi wirkt nicht direkt gegen Krankheiten, sondern versetzt den Körper in die Lage sich selbst zu heilen. Wenn Sie Reishi zu sich nehmen werden seine Vitalstoffe im Darm zu aufgespalten, sodass sie ins Blut übergehen. Dadurch wird vor allem das Abwehrsystem gestärkt. Die positiven Wirkungen des Heilpilzes helfen das Nerven -und das hormonelle System zu balancieren.

Die Wirkung von Reishi ist indirekt. Seine positive Wirkung bei den folgenden Krankheiten und Beschwerden ist bekannt:

  • schwaches Immunsystem
  • Müdigkeit
  • Bluthochdruck
  • Lebererkrankungen
  • Nervosität
  • Morbus Crohn
  • verminderte Leistungsfähigkeit
  • Stress
  • Arteriosklerose

Der Reishi Pilz liefert hunderte von Antioxidantien, Spurenelementen und Vitaminen, die dem Körper helfen freie Radikale zu neutralisieren. 

Durch die regelmäßige Verwendung des Reishi Pilzes stärken Sie Ihre Widerstandsfähigkeit. Der Heilpilz hat eine adaptogene Wirkung, die sich den Bedürfnissen des Körpers anpasst. Ist beispielsweise der Blutdruck zu hoch, senkt er ihn, ist er zu niedrig erhöht er ihn.

Reishi Pilz: Das Geheimmittel der alten Chinesen

Ying und Yang SteinDer Reishi hat keine bemerkenswerten Nährwerte und ist keine Delikatesse. Er ist ein kalorienarmer Pilz, der aufgrund seiner wertvollen medizinischen Wirkungen verwendet wird.

Vielleicht waren Sie überrascht, als Sie zum ersten Mal von Reishi gehört haben. Es ist in der westlichen Welt ungewöhnlich, dass ein Pilz als Heilmittel für eine Reihe von gesundheitlichen Problemen genutzt wird.

In der TCM wird der Reishi für sehr viele Krankheiten als Heilmittel verwendet. Normalerweise sehen wir traditionelle Kräuter oder Pilze, die für ein oder zwei Dinge gut sind.

Viele Menschen sind misstrauisch, wenn jemand ihnen sagt, dass ein bestimmtes Heilmittel Dutzende von gesundheitlichen Problemen lösen kann. Die Skepsis ist angebracht, wenn es um die eigene Gesundheit geht, jedoch der Reishi steht berechtigterweise in dem Ruf als Lebenselixier.

Der Der Reishi Pilz schützt vor Lebererkrankungen, DNA-Schäden, Hirnstörungen. Er ist das Nr. 1 Universalheilmittel der chinesischen Medizin.

Reishi Pilz für besseren Schlaf

Reishi Pilz verbessert den SchlafWie oben erwähnt, wird der Reishi Pilz zur Behandlung zahlreicher Krankheiten eingesetzt. Um die gewünschten Effekte zu erzielen, muss er regelmäßig verwendet werden.

Besonders bei chronischen Krankheiten zeigen sich seine Heilungsfähigkeiten nicht sofort nach ein paar Tagen.

Trotzdem dauert es meistens nicht lange, bis die Einnahme von Reishi positive Effekte bewirkt. Viele Menschen berichten, dass sie sich nach seinem Verzehr sofort energetisiert fühlen.

Er bringt auf sanfte Weise die Energie des Körpers zum Fließen und belebt den Geist.

Eine Tasse Reishi Tee energetisiert den ganzen Körper für etwa 8 Stunden. Es ist eine Art feinstoffliche Wärme, die auch geistige Klarheit bringt. Dank dem Heilpilz können viele Menschen klarer denken und sich besser konzentrieren.

Im Gegensatz zu Kaffee- und Energiegetränken, die kurzfristig Energie geben, bietet er einen stabilen Energiefluss im Körper. Er stärkt den Körper mit seinen Vitalstoffen und gibt Energie für den ganzen Tag.

Der Reishi greift nicht in den üblichen Rhythmus des Körpers mit aufregender Wirkung ein, wie es beim Kaffee der Fall ist. Er stört nicht unsere biologische Uhr.

Die zweite unmittelbare Wirkung ist der Schlaf. Der Reishi Pilz hilft uns zu entspannen und tiefer schlafen zu können. Er kann Wunder wirken, besonders bei älteren Menschen, die unter gestörten Schlafmustern leiden.

Alte Menschen leiden oft unter einem gestörten Schlaf und Müdigkeit am Tag. Reishi hilft dabei, das unfreiwillige Aufwachen der Nacht zu vermindern und tiefen erholsamen Schlaf zu stärken.

Schon eine Tasse Reishi-Tee kann ihnen mehr Vitalität am Tag und eine gute Nachtruhe bringen. Menschen die unter Schlaflosigkeit leiden können wieder durchschlafen, indem sie eine Stunde vor dem Schlafen gehen eine Tasse Reishi Tee trinken. 

Reishi Pilz stärkt das Immunsystem

Reishi Tee in TasseIm Reishi sind viele komplexe Verbindungen präsent, die das Immunsystem ausbalancieren und es im Kampf gegen Krankheiten unterstützt.

Es ist deshalb nicht überraschend, dass viele krankheitsanfällige Menschen den Reishi Pilz verwenden. Sogar einige HIV Patienten sind darunter.

Er stärkt das Immunsystem durch seine einzigartige Verbindung zu den Killerzellen des Immunsystems (Makrophagen).

Die Makrophagen haben auf unsere Immunität einen entscheidenden Einfluss. Sie sind nicht immer im Körper in hoher Zahl vorhanden. Sie entstehen als Reaktion auf Infektionen und Zerstörungen oder Schäden an Körperzellen.

Die Killerzellen sind Teil der Immunantwort auf eingedrungene Krankheitskeime. Zuerst wird der Feind lokalisiert, dann umkreist und schließlich zerstört. Der Körper erschafft die Makrophagen aus den weißen Blutkörperchen, die als Monozyten bekannt sind.

Sobald das Immunsystem durch die Anwesenheit von Eindringlingen alarmiert wird, kommen sie diese Zellen in den Blutstrom, um die eingedrungenen Keime zu bekämpfen  und zu vernichten.

Welche Rolle hat der Reishi Pilz in diesem Prozess? Eine einfache aber tolle. Er stimuliert die Monozyten sich zu Makrophagen zu verwandeln.

Denken Sie es wie ein anstrengendes Trainingsprogramm, dem sich kleine Zellen unterziehen müssen, um zu professionellen Soldaten zu werden. Reishi stimuliert sie, um sich in Makrophagen zu verwandeln. 

Reishi Pilz gegen Candida und Leaky Gut

Dieser Mechanismus ist besonders hilfreich für Menschen mit Candida und Leaky Gut Syndrom.

Candida ist die häufigste Hefe-Infektion. Normalerweise hilft Candida unserem Verdauungssystem. So wie viele andere Organismen, die in Körpern leben. Sie sind harmlos, solange das Immunsystem ordnungsgemäß funktioniert.

Sobald das Immunsystem jedoch geschwächt ist, kann Candida überhandnehmen und den Körper schädigen. Wenn Candida sich ungehindert vermehrt durchbricht er die Darmwände und tritt in den Blutkreislauf ein. 

Das Ergebnis ist eine hohe Menge an Toxinen im Körper. Zu diesem Zeitpunkt hat sich Candida bereits zu einem Leaky Gut Syndrom (durchlässiger Darm) entwickelt. Die sofortige Behandlung hat eine fundamentale Bedeutung.  

Reishi unterstützt das Immunsystem bei der Immunantwort auf diese Toxine. Candida und andere heimtückische Infektionen müssen vom Immunsystem vernichtet werden. 

Durch die Stärkung des Immunsystems verlangsamt der Reishi Pilz auch den Alterungsprozess. Das ist einer der Gründe, warum alte chinesische Mediziner den Reishi als die beste Medizin überhaupt ansehen.

Reishi Pilz und Anti-Aging 

Reishi Tee im GlasDurch seinen hohen Gehalt an Polysacchariden (Vielfachzucker) verlängert Reishi die Lebensdauer. 

Von sich aus sind Polysaccharide kaum verdaulich und folglich haben sie nicht viel Energiewert für unseren Körper.

Allerdings sind sie für die menschliche Ernährung sehr wichtig. Sie verstärken den Verdauungsprozess selbst durch die Verwaltung anderer Nährstoffe, die im Verdauungssystem verarbeitet werden.

Polysaccharide helfen, indem sie die Nährstoffe absorbieren und den Blutzuckerspiegel nach dem Essen nicht erhöhen.

Reishi fördert die Gesundheit auch durch seine unlöslichen Polysaccharidfasern. Er schützt vor Krankheiten die durch eine ungesunde Diät entstehen und verlängert die Lebenspanne.

Er hebt auch die Lebensqualität enorm. Viele Anwender fühlen sich um Jahre jünger nach der Einnahme von Reishi.

Reishi Pilz ist ein Adaptogen

Getrockneter Reishi in GlasschaleReishi wird als Adaptogen klassifiziert. Adaptogene Stoffe fördern die Anpassungsfähigkeit des Körpers an Veränderungen.

Sie tragen zum Wohl des Immunsystems bei. Sie helfen uns bei der Erhaltung eines gesunden Gewichts, verbessern unsere Widerstandskraft gegen Wetterschwankungen und vor allem erhöhen sie die Stresstoleranz.

Reishi Pilz gegen Stress

Stress ist ein heimtückischer Feind für die Gesundheit. Er ebnet den Weg für zahlreiche Krankheiten, indem er den Körper schwächt. Es schafft einen unruhigen Geisteszustand.

Die bekanntesten Auswirkungen von Stress sind Depressionen, Kopfschmerzen, ein schwaches Herz, Schlaflosigkeit, Asthma, Bronchitis, Parodontitis, Sodbrennen, hoher Blutzucker und Blutdruck, Bauchschmerzen, Immunschwäche und sexuelle Funktionsstörungen.

Aufgrund der Tatsache, dass Stress nicht nur ein Gesundheitsproblem auslöst, sondern quasi die Büchse der Pandora öffnet, ist Stressreduzierung enorm wichtig im Kampf gegen viele Krankheiten.

Kurzfristiger Stress hilft zunächst dem Immunsystem. Stress ist Teil der natürlichen Reaktion auf Gefahren. Stress führt zu einem kurzen Energieschub, der uns zum Handeln führt.

Doch Dauerstress ist immer ein Problem. Denn andauernder Stress ist ein unnatürlicher Zustand. Wenn dieser Zustand andauert, kann es zu Depressionen, Herzinfarkten und sogar Krebs als Folge eines geschwächten Verteidigungssystems führen.

In unserer geschäftigen Welt, ist Stress nicht mehr eine Ausnahme, sondern eine echte Bedrohung für unser Wohlbefinden geworden. Der Reishi hilft dem Organismus mit Stress umzugehen. Als Adoptogen vermindert der derHeilpilz die Stressreaktion.

Reishi Pilz belebt Nebennieren

Der Reishi Pilz harmonisiert das Nebennierensystem, das durch Stress mehr Hormone ausschüttet, als es für den Körper gut ist. Übermäßige Aktivitäten im Nebennieren-System machen den Körper müde. Diese Müdigkeit ist die Folge von Nebennierenschwäche.

Nebennierenschwäche beschleunigt nicht nur das Altern, sondern stört auch unsere Konzentration und mentalen Ausgeglichenheit.

Stressige, schlaflose Nächte und Schwierigkeiten beim Aufwachen sind die häufigsten Anzeichen geschwächter Nebennieren. Reishi harmonisiert die Nebennieren. Es balanciert das Gleichgewicht unseres hormonellen Zustands aufrecht und hält den Stress in Schach.

Reishi Pilz balanciert die Stressreaktion

Stress kann man nie vollständig vermeiden und das ist auch nicht notwendig. Wie bereits erwähnt, ist Stress sehr hilfreich bei plötzlichen Bedrohungen für unser Wohlbefinden.

Deshalb ist die fein abgestimmte Stressreaktion ein sicheres Zeichen für einen gesunden Körper. Leider sind viele Standard-Medikamente gegen Stress fast vollständig nutzlos, weil sie den Körper nur betäuben.

Glücklicherweise wirkt Reishi nicht betäubend. Er bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht, statt ihn zu narkotisieren. Er verbessert die Konzentration und schärft das Gedächtnis.

Das ist die wunderbare Wirkung von Reishi Tee oder Reishi Pulver. Auf der einen Seite kämpft er gegen viele Arten von Krankheiten und stärkt den Körper. Auf der anderen Seite, beeinträchtigt der Reishi Pilz nicht die normalen Abläufe im Körper. Dies ist der Grund, warum er sehr wenige Nebenwirkungen hat.

Reishi Pilz stärkt das Herz

Herz Wellen im DiagrammHoher Blutdruck ist der Erzfeind des Herzens. Er verursacht Millionen von vorzeitigen Todesfällen und ist die Haupttodesursache in der westlichen Welt.

Auch ohne diesen tödlichen Effekt reduziert hoher Blutdruck die Lebensqualität. Die betroffenen Menschen müssen oft mehrere Medikamente nehmen und sorgen sich vor Herzinfarkten und Schlaganfällen.

Reishi Pilz senkt den Blutdruck

Die Reishi Pilz Triterpene sind die besten Verbündeten des Herzens. Diese Triterpene regulieren den Blutdruck. Sie können sogar zu hohen Blutdruck senken. Darüber hinaus schützen sie die Blutgefäßzellen vor Schäden.

Triterpene helfen dabei den natürlichen Blutfluss wiederherstellen. Wenn das Blut dickflüssig wird oder sogar verklumpt, verschlacken allmählich die Adern und der Blutfluss stockt in den Blutgefäßen.

In schweren Fällen, kann sich ein Gerinnsel von den Gefäßen lösen und sich in lebenswichtigen Organen festsetzen. Unbehandelt ist ein Blutgerinnsel lebensgefährlich. Durch das Kämpfen gegen abnorme Gerinnselformationen rettet Reishi nicht nur das Herz, sondern auch andere lebenswichtige Organe.

Reishi Pilz senkt Cholesterin

Ein weiterer Vorteil von Reishi ist seine Fähigkeit den Cholesterinspiegel im Blut zu reduzieren. Zahlreiche Studien zeigen seine cholesterinsenkende Wirkung. Dadurch stoppt Reishi Faktoren, die zu ernsteren Herzproblemen führen können, wie Herzinfarkte, Schlaganfälle und verwandte Erkrankungen.

Reishi Pilz in der Vorbeugung

Reishi hat eine präventive Funktion. Es ist schwieriger mit fortgeschrittenen Krankheiten umzugehen, als ihnen vorzubeugen. Deshalb ist die regelmäßige Einnahme von Reishi sehr empfehlenswert.

TCM hat ein grundlegendes Motto: Schütze dich, bevor die Krankheit an deine Tür klopft. Das ist der Grund, warum auch Kinder vom Reishi profitieren. Reishi ist eine Investition für die Zukunft.

Der Reishi Pilz verhindert das Entstehen furchtbarer Krankheiten, lange bevor der Körper in die Risikokategorie fällt. Sobald wir in dieser Kategorie sind, werden wir nicht nur anfällig für alle Arten von gesundheitlichen Problemen, sondern es wird auch schwieriger, sie zu behandeln.

Reishi Pilz gegen Übermedikation

TablettenHerz-Medikamente sind schon fast ein Grundnahrungsmittel für Millionen von Menschen, vor allem im fortgeschrittenen Alter. Je älter wir werden, desto anfälliger werden wir für Krankheiten.

Es ist keine Überraschung, dass mehrere verschreibungspflichtige Medikamente fast unvermeidlich Teil des Alters sind. Leider haben viele Medikamente ihre eigenen Risiken und Nebenwirkungen.

Die Wechselwirkungen zwischen Medikamenten sind inzwischen eine ernsthafte Bedrohung für die öffentliche Gesundheit geworden.

Die gleichzeitige Verwendung von mehr als 5 vorgeschriebenen Medikamenten heißt Multimedikation (Übermedikation). Wenn nicht fein abgestimmt, kann die Multimedikation zu Organversagen und sogar frühe Todesfälle verursachen.

Durch die Stärkung des Körpers ohne Wechselwirkung mit anderen Medikamenten, macht Reishi den Organismus leistungsfähig. Viele moderne Medikamente haben Nebenwirkungen wie Übelkeit, Magenverstimmung, Juckreiz, etc.

Der Reishi Pilz hilft dabei diese Nebenwirkungen loszuwerden und die Medikamenten Dosis vermindern zu können. 

Reishi Pilz schützt die Leber

Die Leber ist ein lebenswichtiges Organ mit vielen Funktionen, die von der Entgiftung bis zur Hormonproduktion reichen. Mit mehreren Funktionen bedeutet, dass es mehrere Bereiche gibt, bei der unsere Leber ausfallen kann.

Der Reishi unterstützt die Leber bei der Entgiftung. Das ist eine der Hauptaufgaben des Organs. Auch als Antioxidans besitzt Reishi eine enorme Wirkung. Er vernichtet freie Radikalen im Körper. Diese hochaggressiven Teilchen entstehen bei Stress und können Schäden an den Blutgefäßen, den inneren Organen und dem Gehirn anrichten.

Krankheiten wie Alzheimer, Parkinson, Herzinfarkte oder kosmetische Probleme, wie Falten und fahle Haut gehen auf freie Radikale zurück, die der Körper nicht sofort neutralisieren kann.

Der Reishi Pilz ist auch als Leber-Tonikum bekannt, weil er übermäßiges Cholesterin aus dem Körper entfernt. Dies wiederum verhindert, dass sich Cholesterin an den Wänden der Blutgefäße absetzt und verhärtet.

Die moderne Medizin beschäftigt sich hauptsächlich mit der Behandlung von bereits entwickelten Krankheiten. Die Ärzte schauen auf die Symptome, um sie zu behandeln. Aber Reishi kann in vielen Fällen den Krankheitsverlauf umkehren oder vollständig beseitigen.

Reishi regt den Stoffwechsel in der Leber an. Das gibt ihr mehr Energie, um Toxine aus dem Körper zu werfen. Der Reishi Pilz verstärkt den Entgiftungsprozess. Abgesehen von seiner anregenden Wirkung auf die Entschlackungsfunktion, wird dies durch Reishis Zellregenerationseffekt erreicht.

Untersuchungen an den Mäusen zeigen, dass der Reishi Pilz aktiv zur Leberregeneration beitragen kann. Der Heilpilz kann zumindest eine unterstützende Rolle bei der Behandlung von Leberzirrhose und anderen schwereren Leberversagen spielen. Er gibt der Leber den notwendigen Impuls, um ihre Arbeit zu machen und bereit für zukünftige Krankheitsrisiken sein. 

Reishi Pilz für die Nieren

Der Reishi Pilz unterstützt die Funktion der inneren Organe und führt zu einer besseren Durchblutung. Er hilft dem Körper zu entgiften und das Immunsystem zu stärken.

Das alles schafft schließlich die bestmögliche Umgebung für gesunde Nieren. Deshalb ist Reishi besonders hilfreich für alle Menschen mit Nierenproblemen.

Leider lassen sich einmal abgestorbene Nierenzellen nicht wiederaufbauen. Doch wir können den verbleibenden Zellen helfen gesund zu bleiben. Hierfür eignet sich der Reishi Tee am besten.

Durch die Verbesserung der allgemeinen Harmonie im Körper reduziert er die Belastung der Nierenzellen. In früheren Stadien der Nierenprobleme kann Reishi Tee Wunder wirken.

Allerdings wird den Patienten mit schweren Nierenschaden oder Niereninsuffizienz der Reishi nicht empfohlen, da er Substanzen enthält, die von den Nieren gefiltert werden müssen. Eine sehr kranke Niere kann die Stoffe nicht mehr verarbeiten.

Reishi Pilz gegen Krebs

Der Vitalpilz kann helfen Krebserkrankungen zu verhindern. Er unterstützt das Immunsystem im Kampf gegen Krebszellen.

Reishi ist eine starke Waffe gegen mehrere Arten von Krebs wie beispielsweise Prostata-, Brust- und Nierenkrebs. Es spielt diese Rolle, indem es Entzündungen reduziert und das Tumorwachstum hemmt.

Das ist der Grund, warum der Reishi für die Verhinderung des Krebswachstums im Organismus empfohlen wird. Da er keine Nebenwirkungen hat und in der Regel nicht mit anderen Medikamenten interagiert, kann er in Kombination mit anderen Medikamenten verwendet werden.

Vor allem Menschen mit Krebserkrankungen in ihrer Familienlinie müssen besonders vorsichtig sein. Vererbte Genmutationen können zu der Entwicklung von Krebs in fortgeschrittenen Jahren führen.

Als präventive Kraft trägt Reishi zur Bewältigung von Krebszellen bei.

Reishi Pilz das entzündungshemmende Mittel

In den meisten Fällen ist eine Entzündung eine gute Sache. Es zeigt, dass der Körper gegen Krankheiten kämpft. Wir fühlen eine Entzündung, wenn unsere weißen Blutkörperchen im Kampf mit Infektionen durch Bakterien und Viren sind.

Trotzdem stören einige Krankheiten diesen Mechanismus und es treten Entzündungen ohne einen Invasionsversuch durch Fremdstoffe auf.

Krankheiten wie Arthritis und Morbus Crohn lösen Entzündungen ohne wirkliche Notwendigkeit für sie aus. Sie heißen Autoimmunkrankheiten und sie beeinträchtigen die Lebensqualität deutlich, indem sie fortlaufend weitere Entzündungen bewirken und so starke Schmerzen verursachen.

Die Entzündungen bei Arthritis befallen die Gelenke. Sie verursachen Steifheit, Schmerzen und manchmal den Verlust der Beweglichkeit der Gliedmaßen.

Seit Jahrhunderten empfehlen die Praktiker der chinesischen Medizin den Reishi gegen Entzündungen einzusetzen.

Es ist eine Tatsache, dass der Reishi Pilz die lebenswichtigen Organe so unterstützt, dass die körperliche Harmonie hergestellt wird. Wenn das Immunsystem wieder richtig funktioniert, greift es nicht mehr eigene Körperzellen an und Krankheiten wie Arthritis ziehen sich zurück. 

Ein Körper mit harmonischem Energiefluss verhindert das Entstehen, der für Entzündungen geeigneten Bedingungen.

Reishi Pilz Kultivierung

kultivierter Reishi PilzWild gewachsener Reishi Pilz ist selten und schwer zu finden. Es bevorzugt Stümpfe von Laubbäumen. Er wächst nur an einem von 5.000 Bäumen.

Die Chancen sind hoch, dass Sie ihn niemals in der Wildnis finden werden, wenn sie nicht bewusst nach ihm suchen.

Aus diesem Grund ist Kultivierung eine gute Alternative. Da immer mehr Menschen die Eigenschaften von Reishi zu schätzen wissen, steigt die Nachfrage danach.

Das ist der Grund, warum so viele Reishi-Farmen in den letzten Jahren in Ostasien gegründet wurden.

In chinesichen und europäschen Pilz Farmen wachsen die Reishi Pilze auf Hirse oder Sägemehl. Das ergibt Reishi in minderwertiger Qualität. In Japan wurde dagegen, die Reishi Zucht auf Eichen perfektioniert.  

Um hochwertigen Reishi Pilz produzieren zu können, ist ein gewaltiger Arbeitseinsatz notwendig. Insbesondere wenn der Reishi ohne chemische Dünger und Pestizide gezüchtet wird.

Reishi Pilz von Chagavital

Japanischer roter Reishi wird auf Eichenstämmen kultiviert. Diese extrem aufwendige fast ein Jahr dauernde Kultivierung garantiert jedoch exzellenten Reishi in der höchsten Qualität. Japanischer Reishi ist einzigartig in seinem Gehalt an Ganoderiansäuren, Polysachariden und anderen Vitalstoffen.

Vorteile:

  • höchste Vitalstoffdichte, weil auf Eichenholz gewachsen
  • streng kontrolliert auf Schadstoffe
  • Kultivierung mit japanischer Qualitätsgarantie

 

Reishi Pilz

Auf Chagavital ansehen

Reishi Pilz Anwendung

Der Reishi Pilz ist keine Delikatesse. Wenn er keinen medizinischen Gebrauch hätte, würde niemand jemals daran denken, ihn zu verzehren.

Zuerst ist er schwer zu kauen. Und er schmeckt bitter. Wenn der Geschmack zu viel für Sie ist, können Sie ihn mit Honig oder Melasse versüßen. Das Pulver-Extrakt ist gebrauchsfertig. Fügen Sie einfach heißes Wasser hinzu und trinken Sie ihn.

Flüssige Extrakte können ohne weiteren Prozess getrunken werden. Da der Reishi Pilz keine Nebenwirkungen hat, gibt es keine Grenze für die Menge, die Sie einnehmen können.

Die am meisten verwendet Form ist das Reishi Pulver. Dieses wird zu Kapseln verarbeitet. Selbstverständlich gibt es Qualitätsunterschiede beim Reishi Pulver, deshalb sollten Sie Ihren Lieferanten gut auswählen.

Wenn Sie jedoch nicht auf Kapseln, Pillen und Tabletten zurückgreifen wollen, können Sie sich den Reishi Tee zubereiten. Das ist sogar die die wahrscheinlich beste Anwendungsform dieses Vitalpilzes. Jedenfals wurde der Reishi im alten China immer als Tee getrunken.

Für die Teezubereitung werden 2 g Reishi Pulver oder Granulat mit etwa 100 ml heißem Wasser übergossen. Der Sud sollte für 15 Minuten abgedeckt ziehen. Anschließend den Tee durch ein Sieb gießen und in einer Tasse auffangen. Als Süßmittel eignet sich Honig. 

Reishi wird jedoch auch in anderen Darreichungsformen angeboten. Der Reishi Pilz steckt etwa in Salben, Tinkturen und Suppen. Hersteller mischen ihren Produkten meist Konzentrate bei.