Home / Wissenswertes über Reishi / Reishi gegen Psoriasis: das müssen Sie wissen

Reishi gegen Psoriasis: das müssen Sie wissen

Reishi gegen PsoriasisDer Reishi Pilz wird in China seit langem gegen Psoriasis als Naturheilmittel eingesetzt. Der Heilpilz stärkt das Immunsystem, hemmt Entzündungen der Haut und mindert den Juckreiz.

Wie Sie Schuppenflechte mit dem Reishi Pilz behandeln können und welche Erfahrungen vorliegen, sowie weiteres Hintergrundwissen erfahren Sie in diesem Artikel.

Zuerst ein kurzer Blick auf Schuppenflechte und ihre Ursachen.

Was ist Psoriasis?

Psoriasis ist ein chronische, nicht ansteckender Hautkrankheit. Diese Erkrankung verursacht juckende Stellen mit roten oder silbernen Schuppen auf der Haut. Die roten Flecken erscheinen auf Händen, Kopf, Ellbogen, Rücken, Schultern und vielen anderen Teilen des Körpers.

Schuppenflechte kann auch eine Entzündung der Gelenke verursachen – Psoriasis-Arthritis. Bei vielen Betroffenen ist ist der Darm entzündet (Leaky Gut Syndrom).

Was sind die Auslöser von Psoriasis?

Übermäßiger Stress, psychische Probleme und Mangel an Mineralien können Psoriasis auslösen. Leider ist die Behandlung der Krankheit mit Cremes oder Lotion nicht dauerhaft erfolgreich.

Da gibt es keine vollständige Heilung für Psoriasis in der Schulmedizin gibt, entscheiden sich viele Menschen für eine natürliche Therapie. Der Reishi Pilz kann dazu beitragen Psoriasis zu beseitigen.

Das sollten Sie über den Reishi wissen.

Reishi Hintergrundwissen

Der Reishi Pilz ist auch bekannt als Ganoderma lucidum oder Ling-Zhi. Er ist der bekannteste Heilpilz der traditionellen chinesischen Medizin (TCM).

Seine zahlreichen Gesundheitsvorteile wurde bereits in den ältesten chinesischen Medizinbüchern, ausführlich beschrieben. Die alten chinesischen Heilkundigen stuften den Reishi als höchste und beste Medizin überhaupt ein.

Der Reishi-Extrakt ist ein Heilmittel für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Bluthochdruck, Asthma, Arthritis, Krebs und Psoriasis.

Ling Zhi enthält viele bioaktive Verbindungen wie Triterpene, Polysaccharide, Lektine, Sterine und andere Proteine. Diese Verbindungen haben eine immunmodulierende Aktivität. Das bedeutet sie balancieren das Immunsystem aus.

Alles was zu viel ist, wird vermindert (überschießende Reaktionen) alles was zu wenig ist (schwaches Immunsystem) wird vermehrt. Aktuelle wissenschaftliche Forschung deuten darauf hin, dass der Reishi ein potentes Hilfsmittel für die Behandlung von Psoriasis ist.

Im Gegensatz zu anderen Psoriasis-Behandlungen ist die Wirkung von Ling Zhi nicht vorübergehend, sondern dauerhaft.

Wie profitieren Psoriasis-Kranke vom Ling Zhi?

Die Ursachen für Schuppenflechte sind noch weitgehend unbekannt.

Wahrscheinlich entsteht diese Erkrankung aus einer Vielzahl von Ursachen wie:

  • einer gestörten Verdauung
  • einem schwachen Immunsystem
  • Stress
  • Leberproblemen

Der Ling Zhi ist durch seine entzündungshemmenden und ausgleichenden Kräften auf das Immunsystem eine effiziente Behandlungs-Methode für Schuppenflechte. Er greift die organischen Ursachen dieser Hautkrankheit bei den Wurzeln an, nicht nur die äußerlichen Symptome.

Reishi stärkt das Immunsystem

Der Heilpilz ist ein Superfood mit einer breiten positiven Wirkung auf den Körper. Er balanciert nicht nur das Immunsystem, sondern ist auch entzündungshemmend und entschlackend.

Diese Fähigkeiten sind eine große Hilfe für Menschen mit Schuppenflechte, weil ein nicht funktionierendes Immunsystem ist eine der Hauptursachen für diese Erkrankung.

Psoriasis entsteht, wenn die T-Zellen (weiße Blutkörperchen) die Haut angreifen, anstatt Bakterien und Viren zu bekämpfen. Polysaccharide aus dem Reishi Pilz unterbrechen diesen Prozess und sorgen dafür, dass das Immunsystem wieder die wahren Feinde des Körpers bekämpft.

Reishi-Polysaccharide helfen dem Körper ausreichend weißen Blutkörperchen zu bilden. Diese Stoffe reduzieren die Aktivität von Th2-Zellen, die an der Entwicklung von Schuppenflechte beteiligt sind.

Darüber erhöhen die Reishi-Polysaccharide die Aktivitäten der Th1 Zellen, die den Juckreiz und andere Symptome der Psoriasis zu bekämpfen.

Reishi liefert essenzielle Nährstoffe 

Linf Zhi enthält viele wesentliche Nährstoffe wie Vitamine, Mineralien, Aminosäuren, Antioxidantien, Enzyme und Polysaccharide. Daher hilft er, Nährstoffmängel zu verhindern, die als eine der Ursachen der Schuppenflechte gelten.

Es geht dabei nicht nur um Eiweiße, Kohlenhydrate und Vitamine A, B und C, sondern vielmehr um Mikronährstoffe wie Triterpene, die in der normalen Nahrung nicht vorhanden sind.

Der Heilpilz liefert dem Körper einige einzigartige Vitalstoffe in konzentrierter Form. Das Zusammenspiel seiner mehr als 200 verschiedenen Komponenten sind das Geheimnis seiner gesunden Wirkung.

Infolgedessen kann Ling Zhi das Immunsystem stärken und andere Auslöser von Psoriasis zu bekämpfen. Reishi Extrakte helfen der Haut und können Gelenkschmerzen im Falle von Arthritis Psoriasis lindern.

Stress

Stress ist eine der Psoriasis Ursachen. Heutzutage ist der Stress für die meisten Menschen enorm hoch. Wir müssen früh aufstehen, viel leisten und bekommen zu wenig Schlaf und Entspannung. Leider ist es nicht möglich, diese Effekte vollständig zu beseitigen.

Die gute Nachricht ist, dass der Reishi Pilz wie einen Schutzschild vor Stress im Körper arbeitet. Er hilft, die zelluläre Empfindlichkeit auf bestimmte Stressfaktoren zu verringern. Darüber hinaus stimuliert er die Ausschüttung von Hormonen, die den mentalen Zustand beeinflussen.

So hilft er die Auswirkungen von Stress zu mildern. Er macht Sie auf körperlicher und geistiger Ebene belastbarer.

Antioxidative Aktivität

Linf Zhi enthält eine Gruppe von antioxidativen Triterpenen namens Ganoderinsäuren. Ganoderische Säuren vernichten freie Radikale, die die DNA und Mitochondrien der Hautzellen angreifen und mildern deshalb den Juckreiz. Der Reishi Pilz kann sogar das gesamte Erscheinungsbild der Haut verbessern.

Antibakterielle Eigenschaften

Psoriasis-Patienten werden oft Opfer von bakteriellen Infektionen. Die Reishi-Polysaccharide und Triterpene besitzen, entzündungshemmende, antivirale und antibakterielle Eigenschaften. So hilft der Heilpilz sekundäre Infektionen der Haut zu verhindern.

Entgiftende Wirkung

Eine der möglichen Ursachen der Schuppenflechte sind Leberprobleme. Die Leber hat viele wesentliche Funktionen, insbesondere jedoch die Entgiftung des Blutes. Je mehr das Blut von Giftstoffen gereinigt wird, desto mehr lässt Psoriasis nach.

Die wissenschaftliche Forschung beweist, dass der Reishi-Pilz den Körper entgiften kann, einschließlich der Nieren und anderer lebenswichtiger Organe

Regulierung des Verdauungssystems

Der Reishi Pilz hilft dabei das Verdauungssystem zu regulieren. Er verbessert die Absorption der Nahrung. Darüber hinaus hilft er dabei angesammelte Schlacken aus dem Dickdarm zu entfernen. Er vermindert Entzündungen im Magen und Darm. Eine gesunder Verdauungstrakt ist eine wichtige Voraussetzung um Psoriasis unter Kontrolle zu bringen.

Reishi Bekämpft Fettleibigkeit

Eine wissenschaftliche Studie aus dem Jahr 2014 ergab, dass Fettleibigkeit zu einem erhöhten Risiko für Psoriasis führt und die Erkrankung verschlimmern kann. Adipositas kann einen Schub, der Schuppenflechte, bei Menschen, die bereits prädisponiert sind auslösen.

Wissenschaftliche Forschungen zeigen, dass Polysaccharide und Triterpene aus dem Ling Zhi die Entwicklung von neuen Fettzellen verhindert und begrenzt. So kann der Heilpilz beim Abnehmen helfen und damit der Schuppenflechte eine Grundlage entziehen.

Entzündungshemmende Wirkung

Psoriasis ist eine entzündliche Erkrankung.  Die Triterpene aus dem Reishi Pilz sind bekannt als potenzielle entzündungshemmende Mittel, die Ihnen helfen können Psoriasis zu bekämpfen. Die jüngsten wissenschaftlichen Untersuchungen belegen, dass diese Triterpene in der Lage sind, viele entzündliche Enzyme wie Phospholipase A2 zu hemmen.

Viele wissenschaftliche Studien betonen die Fähigkeit des Reishi , die TNF-Zytokin-Expression, ein entzündliches Protein, zu verändern. Reishi hilft den Blutspiegel an entzündungshemmenden Proteinen zu erhöhen.

Hemmt die Gefäßneubildung in den entzündeten Hautarealen 

Der Reishi hemmt die Gefäßneubildung (Angiogenese) in den von Psoriasis betroffenen Hautarealen
Forscher beobachteten, dass es in den schuppigen Hautstellen neben entzündlichen Prozessen zu einem deutlich erhöhten Einwachsen neuer Blutgefäße kommt.

Die Gefäßneubildung spielt eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Schuppenflechte. Die im Reishi enthaltene Ganoderinsäure hat eine hemmende Wirkung auf die Antiangiogenese-Aktivität.

In Studien zeigte sich eine Abnahme der Zellteilung und Vervielfältigung von Endothelzellen durch die Ganoderinsäure. Endothelzellen bilden die innerste Wandschicht von Blutgefäßen. Auf diese Weise vermindert der Reishi die Entwicklung von Psoriasis.

Fazit

Reishi hilft Psoriasis zu stoppen und die juckende Haut zu regenerieren. Wissenschaftliche Studien zeigen, Triterpene und Polysaccharide aus Linf Zhi positive Effekte für die Heilung von Schuppenflechte zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*