Home / Wissenswertes über Reishi / Reishi Pilz hilft Gastritis zu heilen

Reishi Pilz hilft Gastritis zu heilen

Wie Sie Gastritis heilen können durch den Reishi Pilz lesen Sie in diesem Artikel. Sie erfahren wie dieser erstaunliche Heilpilz die Magenschleimhaut regeneriert und welche wissenschaftlichen Studien vorliegen.

Was ist Gastritis?

Mann mit Mageschmerzen Bei Gastritis entzündet sich die Magenschleimhaut, die Auskleidung des Magens.

Magenschleimhautentzündungen können durch zu viel Alkohol, Stress, Autoimmunerkrankungen, Medikamente oder eine Infektion mit dem Bakterium Helicobacter pylori verursacht werden.

Bei Gastritis, verändert sich Ihre Magenschleimhaut und verliert ihre schützende Funktion gegenüber der Magensäure.

Ohne geeignete Behandlung kann Gastritis zu schweren Blutungen und Magenkrebs führen.

Reishi: Medizin der Kaiser

Reishi Pilz am BaumstumpfDer Reishi Pilz in China Ling Zhi genannt oder Ganoderma lucidum, ist der bekannteste Heilpilz, der traditionellen chinesischen Medizin.

Er wird seit ca. 3000 Jahren als Heilmittel in China verwendet.

In Asien war es als „Medizin der Kaiser“ bekannt, weil er so selten in der Natur zu finden ist.

Der Heilpilz war nur für den chinesischen Kaiser reserviert. Er ist ein unglaublich starkes Adaptogen, das physiologische Funktionen im menschlichen Körper normalisiert.

Reishi enthält mehr als 400 bioaktive Verbindungen wie:

  • Triterpene
  • Polysaccharide
  • Adenosin
  • Phenole
  • Steroide
  • Fettsäuren
  • Mineralien
  • Peptide

Viele wissenschaftliche Studien belegen, dass diese Substanzen antioxidative, entzündungshemmende, antidiabetische und immunmodulatorische Wirkungen haben (2).

Die Vorteile von Reishi bei der Gastritis Behandlung

Gastritis heilen Vorteil 1: Reishi reguliert die Verdauung

Der Heilpilz hilft dem Magen und Darm in vielerlei Hinsicht. Erstens verhindern seine Triterpene Schleimhautschäden, die durch schädliche Bakterien und ungesundes Essen verursacht werden.

Zweitens verbessert Reishi mit seinen bioaktiven Inhaltsstoffen die Blutzufuhr zum Magen und erhöht die Schleimproduktion im Verdauungstrakt. Schleim schützt den Magen und Darm vor Magensäure und schädlichen Substanzen in der Nahrung.

Drittens verbessern seine Polysaccharide die Funktionen der Magenschleimhaut, einschließlich mechanischer, immunologischer und biologischer Funktionen.

Schließlich spornt der Heilpilz die Regeneration der Zellen im Magen an. Ling Zhi-8, ein immunmodulatorisches Protein, unterstützt die Wundheilung im Darm und kann Magenblutungen verringern. (3)

Ling Zhi ist auch in der Lage, den Selbstreinigungs-Prozess des Körpers im Magen zu verbessern. Autophagie ist der Prozess, durch den der Körper alte, oder fehlerhafte Proteine abbaut und Bakterien abtötet. Dank seiner Triterpene hilft der Heilpilz dabei, die Autophagie Funktion zu verbessern. (4)

Gastritis heilen Vorteil 2: Reishi ist ein Präbiotika

Unser Darm enthält viele Arten von freundlichen Bakterien wie Bifido-, Acidophilus und Lactobkaterien. Diese nützlichen Bakterien vermindern die Vermehrung schädlicher Bakterien im Darm, die die Gesundheit negativ beeinträchtigen können.

Die Ballaststoffe im Reishi agieren als Präbiotika. Sie dienen den guten Darmbakterien als Nahrung. Durch die positiven Effekte auf die Darmflora kann Reishi die Symptome von Fettleibigkeit, Entzündungen, Geschwüren und Gastritis verhindern und lindern.

Forscher fanden heraus, dass die Einnahme von Reishi-Extrakten, das Wachstum schädlicher Bakterien im Blutkreislauf blockieren kann und entzündungshemmend wirkt. Die beta-Glucane (Polysacharide)  aus dem Heilpilz, verändern die Zusammensetzung der Darmflora zugunsten der guten Lactobacillen.

Ling Zhi reguliert auch die Absorption und Darm pH Wert. Außerdem vermindert er Cholesterin und schützt vor Übergewicht. (5)

Gastritis heilen Vorteil 3: Reishi bekämpft Allergien

Menschen mit Nahrungsmittelallergien haben ein erhöhtes Risiko für Gastritis. Mastzellen (weiße Blutkörperchen) spielen eine wichtige Rolle im allergischen Prozessen durch die Produktion von Histamin und anderen allergischen Verbindungen.

Dank seiner bioaktiven Vitalstoffe hilft Reishi dabei, die Histaminausschüttung aus den Mastzellen zu blockieren und so die allergischen Reaktionen zu senken. Ganodermische Säuren (Triterpene) helfen Allergien zu lindern, indem sie die Histaminproduktion von Mastzellen behindern und die Sauerstoffverwertung im Darm stärken (6).

Gastritis heilen Vorteil 4: Reishi ist entzündungshemmend

Gastritis ist mit chronischen Entzündungen verbunden, die sich negativ auf die Gesundheit auswirken. Chronische Entzündungen bilden die Ursachen für viele Erkrankungen, nicht nur im Magen, sondern auch in allen anderen Organen.

Der Reishi Pilz ist eines der stärksten entzündungshemmenden Heilmittel. Er kann Entzündungen auf viele Arten unterdrücken. Der Heilpilz blockiert die Aktivität des Enzyms Cyclooxygenase-2 (COX-2), das eine wichtige Rolle bei Entzündungen spielt.

Ling Zhi reduziert die Spiegel vieler proinflammatorischer Substanzen, wie Kernfaktor-Kappa B (NF-kB), Stickoxid (NO), TNF-a, IL-1b und andere.

Weiterhin regulieren seine Polysaccharide Aktivitäten entzündungsbezogener Zellen wie Mastzellen, Lymphozyten, Makrophagen und Neutrophile. Außerdem verringern Triterpene die Makrophagenaktivität in der Darmwand.

Schließlich trägt Ling Zhi dazu bei, die Spiegel vieler entzündungshemmender Proteine wie IL-10 und IL-1Ra zu erhöhen (7, 8).

Gastritis heilen Vorteil 5: Reishi heilt Geschwüre

Mit der Zeit verschleißt die Gastritis allmählich die Magenschleimhaut, was das Risiko für Magengeschwüre und Blutungen erhöht. Diese Zerstörung kann sich fortsetzen und zu Magenkrebs führen (9).

Zwei Studien aus Neuseeland haben gezeigt, dass die Polysaccharide aus den Reishi Fruchtkörpern vor Geschwüren schützen. Diese Polysaccharide verhinderten Magenschäden bei Ratten, denen Essigsäure gegeben wurden. Die Forscher folgerten, dass Reishi bei den Ratten einen Heilungseffekt auf die Magenwände hatte (10, 11).

Diese heilende Wirkung auf Geschwüre wurde durch eine weitere Studie aus Korea, aus dem Jahr 2014 bestätigt. Die Forscher sagten, dass dieser Effekt auf den entzündungshemmenden Eigenschaften von Reishi beruht. Der Heilpilz kann den Weg blockieren, durch den eine Entzündung Geschwüre im Darm hervorruft.

Seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen das Elektrolytgleichgewicht der Magenschleimhaut wiederherzustelle, was wiederum eine korrekte Nährstoffaufnahme durch den Darm ermöglicht.

Eine andere Ursache von Geschwüren, die durch die aktuelle Forschung vorgeschlagen wird, ist die Helicobacter pylori-Infektion. Helicobacter pylori sind Bakterien, die in vielen Fällen für Magengeschwüre verantwortlich sind.

Durch seine immunmodulierenden und antimikrobiellen Wirkungen hilft Reishi dem Körper, diese schädlichen Bakterien zu bekämpfen.

Gastritis heilen Vorteil 6: Reishi lindert Stress

Stress ist ein fester Bestandteil des Lebens und wird von jedem erlebt. Leider belastet Stress den Magen schwer. Chronischer Stress erhöht die Risiken für Gastritis. Ständiger hoher Stress schwächt das Immunsystem. So kann es Krankheitserreger, wie schädliche Bakterien nicht mehr richtig bekämpfen.

Es ist daher unvermeidlich, Stress zu vermindern, um Gastritis zu heilen. Reishi ist ein Adaptogen, was bedeutet, dass er dem Körper hilft, sich gut an verschiedene Arten von Stress anzupassen. Der Heilpilz reduzirt Stress, Angst und Depressionen.

Chinesische Ärzte der TCM empfehlen Ling Zhi traditionell bei Schlaflosigkeit, da er eine schlaffördernde Wirkung hat und Neurosen lindert.(11, 12).

Gastritis heilen Vorteil 7: Reishi bekämpft freie Radikale

Oxidative Schäden durch freie Radikale sind eine Ursache vieler Erkrankungen. Im Magen können die Angriffe dieser reaktionsfreudigen Sauerstoffmolekule zur Entwicklung von Gastritis beitragen.

Freie Radikale greifen kontinuierlich die Magenzellen an und stören ihre normalen Funktionen. Wenn es um antioxidative Wirkungen geht, ist Reishi eines der stärksten natürlichen Mittel. Er kann die zelluläre DNA vor oxidativen Schäden schützen, die durch freie Radikale verursacht werden.

Reishi verhindert nicht nur oxidative Schäden, sondern verstärkt auch die Reparaturmechanismen für DNA-Schäden durch Verstärkung der Wirkung des APE1-Enzyms. Dieses Enzym spielt eine wichtige Rolle bei der DNA-Reparatur.

Zusätzlich verhindert Ling Zhi die oxidative Schädigung der Schleimhaut, indem er die Lipidperoxidation blockiert und freien Sauerstoff reduziert. Neben seiner antioxidativen Aktivität fördert Reishi die körpereigene antioxidative Kapazität, indem er die Spiegel der körpereigenen antioxidativen Enzyme erhöht (13).

Fazit

Reishi vermindert die Entzündungen der Magenschleimhaut und ist antibakteriell. Er vernichtet Helicoter Plory Bakterien, die als einer der wichtigsten Auslöser von Gastritis gelten. Aufgrund seiner adaptogenen Wirkung harmonisiert er die körpereigenen Prozess die zur Aufrechterhaltung der Magengesundheit notwendig sind.

Durch die tägliche Verwendung von Reishi Extrakten oder Tee können Sie Gastritis effektiv behandeln. Der Heilpilz stärkt nicht nur die Magenschleimhaut, sondern, den gesamten Organismus. Die Anwendung des Reishi Plzes über die Jahrtausende zeigt seinen hohen Nutzen und die Sicherheit in der Anwendung

Mit dem Reishi haben bereits viele Menschen ihre Magenprobleme kurieren können. Probieren Sie diesen magischen Pilz aus.

Bezugsquellen: Reishi Pilz kaufen