Home / Wissenswertes über Reishi / Osteoporose behandeln mit Reishi Pilz

Osteoporose behandeln mit Reishi Pilz

Wie Sie Osteoporose behandeln mit dem Reishi Pilz erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Osteoporose?

Osteoporose 4 StadienOsteoporose ist eine Erkrankung, die durch eine Abnahme der Knochendichte gekennzeichnet ist, was zu schwachen und brüchigen Knochen führt. 

Diese Skeletterkrankung macht die Knochen porös und führt zu häufigen Knochenbrüchen.

Die Frakturen treten am häufigsten in Wirbelsäule, Hüfte, Rippen und Handgelenken auf und können entweder Risse oder Kollaps sein. Normale Knochen besteht aus Protein, Kollagen und Mineralien, hauptsächlich Kalzium und Phosphor, die alle die Knochenfestigkeit erhöhen. (1)

Ursachen für Osteoporose

Neben einer sitzenden Lebensweise und schlechter Ernährung, welche die Hauptursachen für Osteoporose sind, können auch eine schlechte allgemeine Gesundheit, chronische Entzündungen, hormonelle Störungen, Chemotherapie und genetische Ursachen eine Rolle spielen.

Leider haben die verfügbaren Behandlungen viele Nebenwirkungen. Um diese durch diese Arzneimittel hervorgerufenen negativen Auswirkungen zu überwinden, besteht eine zunehmende Nachfrage nach einer Rückkehr zu natürlichen, organischen Substanzen. Diese sind gesünder und sicherer. 

Der universelle Heilpilz

Reishi DiabetesDer Reishi Pilz, der unter vielen Namen, wie Ganoderma lucidum und Ling Zhi bekannt ist, wird seit tausenden Jahren als kraftvolles Heilmittel verwendet.

Tatsächlich wurde der medizinische Wert von Reishi, schon in einem 2000 Jahre alten chinesischen medizinischen Lehrbuch (Shen Nong) als extrem hoch eingeschätzt. (2)

Reishi ist reich an vielen bioaktiven Verbindungen. Unter diesen Vitalstoffen sind Polysaccharide und Triterpene die wirksamsten bioaktiven Inhaltsstoffe. Sie bilden die Grundlage für die meisten pharmazeutischen Eigenschaften von Reishi. (2)

Osteoporose behandeln durch Osteoklastenhemmung

Sie können Knochen als tote Teile des Skeletts betrachten. Sie sind nicht weich und biegsam wie andere Organe. Die Knochen sind jedoch ein lebendes Organ, das kontinuierlich ergänzt und regeneriert wird.

In der Tat enthalten Ihre Knochen ein mineralisiertes Gewebe sowie mehrere Arten von Zellen. Diese Zellen sind verantwortlich für den Aufbau neuer Knochensubstanz anstelle der alten oder beschädigten Knochen.

Osteoblasten sind Zellen, die neue Knochen aufbauen, während Osteoklasten Zellen sind, die alte Knochen abbauen. Daher hilft die Verringerung der Aktivität von Osteoklasten und die Erhöhung von Osteoblasten bei der Behandlung von Osteoporose

Eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigte, dass die Ganoderische Säure aus dem Reishi Pilz hilft die Osteoklasten Aktivität zu verringern. Die Ergebnisse beweisen, dass die Ganodersiche Säure die Ausschüttung von Stoffen hemmt die den Abbau der Knochen beschleunigen. Diese Hemmung führt zur Unterdrückung der Osteoklastenfusion. (4)

Osteoporose bei Prostatakrebs

Darüber hinaus verhindert Reishi Osteoporose die im Zusammenhang mit Prostatakrebs auftritt. Bei Männern kann Osteoporose mit verminderten Testosteronspiegeln in Verbindung gebracht werden.

Deshalb tritt Osteoporose häufig in Verbindung mit Prostatakrebs auf. Reishis Ganodersäure kann mit ihrer 5α-Reduktase-hemmenden Wirkung, das Prostatakrebs-Zellwachstum hemmen und die Bildung von Osteoklasten, blockieren. (5)

Osteoporose behandeln durch Harmonisierung der Östrogene

Bei Frauen kommt es in den Wechseljahren zu vielen hormonellen Veränderungen, die einen großen Einfluss auf ihr Leben haben. Zum Beispiel fallen nach der Menopause die Östrogenspiegel.

Osteoporose im Zusammenhang mit Östrogenmangel ist die häufigste Ursache für altersbedingten Knochenschwund.

Eine Studie aus Japan legte dar, dass Ethanolextrakt aus dem Fruchtkörper von Reishi, eine hemmende Wirkung auf die Entwicklung von MCF-7-Krebszellen hat. Dieser Effekt beruhte auf der östrogenen Aktivität von Reishi.

Neben seiner Anti-Krebs Wirkung verhinderte Reishi das Risiko für Osteoporose aufgrund von Östrogenmangel und senkte die Konzentration von Osteocalcin, einem Marker der Osteoklastenaktivität, im Blut. Diese Studie belegt, dass Reishi gegen Knochenschwund schützt, der durch einen Östrogenmangel verursacht wird, ohne dass der Uterus beeinträchtigt wird.

Schließlich kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Reishi ein nützlicher Inhaltsstoff für die Behandlung von Geschlechtshormon bedingten Alterserkrankungen wie Osteoporose sein könnte. (3)

Osteoporose behandeln mit Reishi Nährstoffen

Neben Polysacchariden und Triterpenen enthalten der Fruchtkörper, Myzel und Sporen von Reishi etwa 400 verschiedene bioaktive Verbindungen.

Die wichtigsten Reishi Vitalstoffe:

  • Triterpene
  • Polysaccharide
  • Sterole
  • Steroide
  • Fettsäuren
  • Proteine
  • Spurenelemente

Mit diesem hohen Nährwerten kann Reishi Ihren Körper mit essenziellen Mineralien und Nährstoffen versorgen. Eine Studie aus dem Jahr 2016 berichtete, dass die Anreicherung von Rattenfutter mit Reishi-Extrakt die Knochenzusammensetzung bei Ratten mit Osteoporose verbesserte.

Der Reishi Pilz, folgerten die Forscher, hilft bei der Regulierung der Mineralienspiegel wie Eisen, Kalzium und Phoshor. Sie stellten auch eine Verbesserung der des Knochen-G-Proteins und des Knochenmineralgehalts fest. (6)

Osteoporose behandeln durch Hemmung aller Entzündungen

Klinische und wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass eine Entzündung den Knochenumsatz beeinflusst und Osteoporose verursacht. Chronische Entzündungen werden oft bei der Prävention und Behandlung von Osteoporose übersehen.

Entzündungen können die natürliche Fähigkeit des Körpers zur Knochenheilung beeinträchtigen. Im Laufe der Zeit führt das zu brüchigen Knochen.

Eine Studie von 2007 zeigte, dass hohe Mengen an entzündungsfördernden Zytokinen wie Interleukin-1, Tumor-Nekrose-Faktor-Alpha und Interleukin-6 den Knochenschwund beschleunigen.

Eine erhöhte Produktion proinflammatorischer Zytokine, ist mit einer hohen knochenabbauenden Aktivität verbunden. Daher ist die Linderung der Entzündungen ein wichtiger Aspekt bei der Behandlung von Osteoporose.

Reishis starke entzündungshemmende Wirkung macht den Heilpilz zu einem hervorragenden Kandidaten für die Prävention und Behandlung von Osteoporose. Triterpene aus dem Heilpilz sind als potente, entzündungshemmende Mittel bekannt. Sie können verschiedene zelluläre Aktivitäten von Entzündungszellen wie Mastzellen, Makrophagen modulieren.

Neuere Untersuchungen belegen, dass Triterpene viele entzündungsfördernde Faktoren hemmen können. Beispielsweise hemmen die Triterpene die Ausschüttung proinflammatorischer Proteine. Darüber hinaus hilft Reishi, die Blutspiegel von entzündungshemmenden Proteinen (IL-10 und IL-1Ra), zu erhöhen.

Neben ihrer entzündungshemmenden Wirkung helfen die Triterpene, Allergien zu lindern, indem sie die Histaminfreisetzung aus den Mastzellen hemmen, sodass die allergischen Prozesse eingedämmt werden.

Die therapeutische Wirkung der Triterpene ist auch mit einer signifikanten Unterdrückung von pro-allergischen Th2-Proteinen verbunden.

Die Polysaccharide in Reishi fördern die Sauerstoffabsorption sowie die Blutbildung, was die Knochengesundheit verbessert. Der Heilpilz stärkt die Leberfunktionen und verbessert die Entgiftungsprozesse des Körpers. (8)

Osteoporose behandeln durch Abnehmen

Übergewicht hat auch schwerwiegende Folgen für die Knochengesundheit. Reishis Fähigkeit Übergewicht zu verhindern wird durch viele klinische und wissenschaftliche Studien bewiesen. Seine Inhaltsstoffe können die Vermehrung von Fettzellen hemmen, daher kann Reishi eine übermäßige Fettspeicherung in Ihrem Körper verhindern.

Reishis Polysaccharide sind eine hervorragende Quelle von Präbiotika, die das Wachstum nützlicher Bakterien im Darm fördern und schädliche Bakterien und Pilze bekämpfen. Außerdem hilft Reishi, den Stoffwechsel Ihres Körpers zu erhöhen und auf gesunde Weise Gewicht zu vermindern. (7)

Osteoporose behandeln mit Darmsanierung

Was in Ihrem Darm vorgeht, bestimmt die Gesundheit des gesamten Körpers. Stress und schlechte Ernährung können Osteoporose verschlimmern.

Das Adenosin im Reishi hilft der Darmmuskulatur zu entspannen. Dies kann Linderung bei gewöhnlichen Magen-Darm Beschwerden wie Gastritis und Geschwüren bringen. Die entzündungshemmenden Eigenschaften tragen dazu bei, die Wasseraufnahme und das Elektrolytgleichgewicht zu erleichtern, was wiederum eine angemessene Nährstoffaufnahme ermöglicht.

Darüber hinaus haben Triterpene eine heilende Wirkung auf Wunden im Darm (Leaky Gut). Die Triterpene erhöhen die Schleimproduktion im Darm und verbessern den Blutfluss im gesamten Verdauungssystem.

Osteoroporose behandeln durch Antioxidantien

Oxidative Schäden sind ein weiterer wichtiger Faktor, der die Fähigkeit des Körpers zur Knochenregeneration verschlechtert. Die Reishi-Polysaccharide verbessern den antioxidativen Schutz des Körpers enorm. Sie hemmen viele Enzyme, die zu oxidativem Stress führen können. Beispielsweise unterdrücken sie das Beta-Glucuronidase-Enzym, das bei Osteoporose erhöht ist.

Darüber hinaus ist Reishi reich an SOD (Superoxid-Dismutase-Enzym), einem der stärksten Antioxidantien. SOD verhindert die Zellschädigung durch freie Radikale im Körper. Zusätzlich zu SOD enthält Reishi viele andere Antioxidantien wie Ganodermic Säuren A, B, C und D, Lucidensäure B und Ganodermanontriol.

Osteoporose behandeln Fazit

Der Reishi Pilz hift den Knochen sich zu festigen auf mehreren Wegen. Der Heilpilz vermindert Entzündungen, verbessert die Kalziumaufnahme und verhindert den Abbau der Knochen. 

Reishi stärkt die Gesundheit der Verdauung, sodass der Körper wieder ausreichend Nährstoffe absorbieren kann. Testen Sie den Reishi Pilz als Hilfsmittel für starke Knochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*