Reishi gegen Bluthochdruck

Bluthochdruck ReishiKann der Reishi Pilz helfen zu hohen Blutdruck zu senken?

In diesem Artikel erfahren Sie, warum Reishi bei Bluthochdruck als natürliches Heilmittel gilt und welche wissenschaftlichen Erkenntnisse dazu vorliegen.

Was ist der Reishi?

Der Reishi Pilz, auch bekannt Ganoderma lucidum und Ling Zhi, ist ein starker Vitalpilz, der in der traditionellen chinesischen Medizin seit mehr als 2000 Jahren verwendet wird.

Er hat rote, nierenförmige Kappen, kann aber in Form variieren. Reishi ist selten und schwer in der Wildnis zu finden. Er wächst auf Bäumen in Bergwäldern.

Der Reishi Pilz hat einen etwas bitteren, holzigen Geschmack. Deshalb wird er traditionell als Auszug verwendet. Dieser faszinierende Pilz enthält eine einzigartige Sammlung von wirksamen organischen Verbindungen, die Polysaccharide, Triterpene, Alkaloide, Sterine, Antioxidantien, Vitamine, Mineralien einschließen.

Der Reishi Pilz wird in der traditionellen Medizin Chinas als König der Kräuter bezeichnet. Er wird seit mehr als 3000 Jahren für die Behandlung von Krankheiten verwendet. In China und Japan heißt er “Der Pilz der Unsterblichkeit”.

Heutzutage sind die Wissenschaftler von seinen faszinierenden gesundheitlichen Vorteile begeistert, und sie betrachten diesen Pilz als eine echte Quelle der Gesundheit.

Reishi Pilz hat diese Vorteile:

  • senkt den Blutdruck
  • reguliert den ganzen Stoffwechsel
  • Unterstützung der Herz-Kreislauf-Gesundheit
  • verbessert das Immunsystem
  • unterstützt die Behandlung verschiedener Krankheiten: Diabetes, HIV , Krebs
  • verlangsamt den Alterungsprozess
  • verbessert den Schlaf
  • reduziert die Auswirkungen von Stress 
  • entgiftet  den Körper

Bluthochdruck: der stille Killer

Hoher Blutdruck (Bluthochdruck) ist einer der großen Killer in der Welt heute. Laut der WHO ist hoher Blutdruck bei 30 % aller erwachsenen Menschen feststellbar. In der Tat ist Bluthochdruck ein stiller Killer, da es in der Regel keine Warnzeichen in den frühen Stadien gibt.

Wissenschaftler glauben, dass 90 % der Blutdruckprobleme im Zusammenhang mit Lebensstil und Ernährung auftreten. Durch hohen Blutdruck muss das Herz härter arbeiten als normal.

So wird der Herzmuskel allmählich so schwach, dass es nicht mehr genug Blut durch den Körper pumpen kann. Unglücklicherweise kann ein unbehandelter Bluthochdruck zu Blutgefäßschäden,

Arteriosklerose, Herzinfarkt, Hirnschäden, Nierenversagen oder Sehverlust (Blindheit) führen. Vergleichbar mit der Luft in einem Ballon, ist der Blutdruck die Kraft, die von Ihrem Blut auf Blutgefäße ausgeübt wird.

Die Erhöhung des Blutvolumens oder die Verengung der Blutgefäße erhöht den Blutdruck. Auch hoher Blutzucker und schlechtes Cholesterin kann den Blutdruck erhöhen.

Der Blutdruck wird durch verschiedene Enzyme reguliert, die an dem Renin-Angiotensin-Aldosteron-System (RAAS), dem sympathischen Nervensystem, den Nieren- und Fluid-Balance-Mechanismen beteiligt sind.

So behandelt die Schulmedizin Bluthochdruck

Es gibt vier primäre Arten von Medikamenten für hohe Blutdruckbehandlung:

  • Beta-Blocker
  • Diuretika
  • ACE-Hemmer

Weil diese Medikamente für eine lange Zeit verwendet werden sollen, müssen die Patienten mit schweren Nebenwirkungen rechnen, wie Depressionen, Müdigkeit und sexuelle Impotenz.

Diese Medikamente erhöhen auch den Cholesterinspiegel und Triglyceride. So erhöht sich das Risiko eines Herzinfarktes! Letztendlich können Medikamenten Nebenwirkungen verursachen, die mehr Schaden anrichten als der hohe Blutdruck.

Wie können Sie den Blutdruck natürlich reduzieren?

Die Faktoren, die zu einem hohen Blutdruck beitragen, sind Rauchen, Stress und Alkoholkonsum. Die wichtigsten Ernährungsfaktoren sind eine ballasttoffreiche, fettarme und eine kaliumreiche Diät.

Auch mit Kräutern für hohen Blutdruck wie Reishi Pilz für langfristige Verbesserung ist hilfreich.

Wissenschaftliche Forschung und klinische Studien haben bewiesen, dass der Reishi Pilz effektiv dabei helfen kann hohen Blutdruck zu reduzieren. Es kann den Blutdruck nach nur zehn Tagen senken.

Wie wirkt Reishi bei Bluthochdruck?

Reishi ist ein ACE Hemmer

Das Renin-Angiotensin-Aldosteron-System ( RAAS) steuert den Flüssigkeits- und Elektrolythaushalt des Körpers und wirkt somit in entscheidender Weise auf den Blutdruck ein. Dabei spielt das Enzym (ACE) eine entscheidende Rolle.

ACE aktiviert zwei weitere Enzyme (Angiotensin 1 und 2), welche die Blutgefäße verengen und hohen Blutdruck verursachen. Deshalb ist die Hemmung von ACE eine der bekanntesten und wirksamsten Strategien zur Senkung des Bluthochdrucks.

Nach einer im CPB-Journal veröffentlichten Studie sind Triterpene im Reishi natürliche ACE-Hemmer mit blutdrucksenkenden Effekten.

Die Wirkung von Ling Zhi ist milder als bei chemischen ACE-Hemmern, deshalb hat er weniger Nebenwirkungen. Daher kann der Reishi Pilz eine gute Alternative zur konventionellen medikamentösen Behandlung sein.

Neuronale Aktivität

Die Aktivität des sympathischen Nervensystems erhöht die Herzfrequenz und erhöht den Blutdruck. Forscher stellten fest, dass der Reishi Pilz die Wirkung des sympathischen Nervensystems reduziert und die Herzfrequenz verringert.

Durch die verringerte Aktivität des sympathischen Nervensystems wird der Blutdruck auf natürliche Weise gesenkt.

Cholesterin

Eine der Ursachen für hohen Blutdruck ist die Anhäufung von Fetten und Cholesterin an der Blutgefäßwand. Das Herz muss stärker pumpen, damit das Blut durch die verengte Blutgefäße fließen kann, was zu einem höheren Blutdruck führt.

Im Reishi wurden Vitalstoffe gefunden (Triterpene) die Cholesterin und Fette im Blut senken. Außerdem helfen sie, das Verhältnis von HDL (gutes Cholesterin) zu LDL (schlechtes Cholesterin) zu verbessern.

Verringerung der Thrombozytenansammlung

Tatsächlich zeigte sich in Studien, dass die bioaktiven Bestandteile von Reishi Pilzen auch den Blutdruck senken können, indem sie die Blutplättchenansammlung, die Bildung von Gerinnseln, den Blutzuckerspiegel und die Cholesterin-Plaque-Bildung verringern.

Diese spezifischen Triterpene verhindern, dass Blutplättchen zusammenkleben und sich Blutgerinnsel bilden können. So hilft der Reishi auf natürliche Weise bei der Senkung zu hohen Blutdrucks, verbessert die Fließeigenschaften des Blutes und reduziert den Stress auf für das Herz.

Balanciert den Blutdruck

Bei vielen Menschen muss das Herz härter arbeiten, aufgrund von Alkohol und Nikotin im Blut. Hierbei hilft der Reishi die Pumpkraft des Herzens zu stabilisieren. Er reduziert hohen Blutdruck, wenn Ihr Herz zu hart arbeiten muss und erhöht zu niedrigen Blutdruck, wenn Ihr Herz zu schwach ist.

Stärkt das Herz

Klinische Studien und Experimente mit Tieren bestätigen, dass der Reishi Pilz die Koronar-Arterie effektiv erweitern und die Blutzirkulation in den Herzmuskel Kapillaren verbessern kann. So erhöht sich die Zufuhr von Sauerstoff und Energie zum Herzmuskel.

Deshalb hilft Reishi dabei, das Herz vor dem Mangel an Blutversorgung zu schützen und ist ideal für die Heilung und Verhinderung des Herzinfarkts.

Reishi Pilz Nebenwirkung

Reishi wurde bei der Verwendung in geeigneten Dosierungen als sicher angesehen. Allerdings kann die langfristige Verwendung von Reishi bei etwa 5 % der Menschen leichte Nebenwirkungen wie Trockenheit des Mundes, Kopfschmerzen, Juckreiz und Durchfall verursachen.

Es wurden keine Wechselwirkungen mit anderen Pflanzen, Nahrungsergänzungen oder Medikamenten gemeldet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.